Zahlt die Versicherung bei Diebstahl aus dem Auto?

Handys, Laptops, Navis: Tragbare Elektronikgeräte sind zu unseren ständigen Begleitern geworden – gerade unterwegs und deshalb auch im Auto. Wer Wertgegenstände unbeaufsichtigt im Fahrzeug liegen lässt, schafft Gelegenheiten für Räuber. Das gilt vor allem dann, wenn das Smartphone in der Mittelkonsole liegt oder ein Saugnapf an der Windschutzscheibe verrät, dass hier ein Navi im Handschuhfach liegen könnte. Die Frage, wer für Diebstähle aus dem Auto aufkommt, ist nicht ganz einfach zu beantworten.

Nur feste Teile werden erstattet

Über eine Kfz-Teilkaskoversicherung sind Elektrogeräte und Gegenstände wie CDs, Sonnenbrillen oder Kindersitze in der Regel nicht versichert. Der Grund: Diese Wertsachen sind nicht fester Bestandteil des Kfz sondern gehören zu Ihrem Hausrat. Die Kaskoversicherung ist eine Fahrzeugteile-Versicherung. Das heißt, dass nur am Fahrzeug fest montierte Teile ersetzt werden, beispielsweise:

  • ein fest installiertes Radio
  • ein ab Werk integriertes Navi
  • ein Fahrzeugspoiler
  • wertvolle Felgen

Zubehör ist in den meisten Fällen nur dann versichert, wenn es einerseits im Straßenverkehr zulässig ist und andererseits ausschließlich dem Gebrauch des Fahrzeugs dient. Ein Beispiel: Findet ein Dieb Gefallen am Lenkrad des Fahrzeugs und baut es aus, dann kann das ein Fall für die Kaskoversicherung sein. Für nicht am Fahrzeug montierte Gegenstände wie eine teure Uhr oder eine Handtasche muss jedoch ein Extraschutz her.

Während die Kfz-Kaskoversicherung bei Autodiebstahl oder bei Diebstahl fest verbauter Teile zahlt, sind Gegenstände die Handys, Navis oder Geldbeutel im Auto eher über die Hausratversicherung abgedeckt.

Informieren Sie sich jetzt über die Leistungen der Teilkasko- und Vollkaskoversicherung der AllSecur!

Beschädigungen während des Diebstahls

Versichert sind auch Beschädigungen des Fahrzeugs, wenn diese durch eine vollendete oder versuchte Entwendung

  • des Fahrzeugs
  • seiner mitversicherten Teile oder
  • sonstigen Fahrzeuginhalts (z.B. Mantel, Tasche, Koffer)

verursacht werden. Dies gilt nicht für Vandalismusschäden, die anlässlich der Entwendung oder des Entwendungsversuchs herbeigeführt werden (z.B. Aufschlitzen des Sitzes, Tritte gegen das Fahrzeug).

Hausratversicherung zahlt bei Diebstahl aus dem Kfz

Einen Extraschutz für einige lose Gegenstände bietet, zumindest eingeschränkt, die Hausratversicherung. An diese denken oft nur wenige,wenn Wertsachen aus dem Auto geklaut werden. Dabei kann sie nicht selten der Retter in der Not sein! Prinzipiell gilt dabei: Kommen Gegenstände des Hausrats, welche sich vorübergehend außerhalb der eigenen Wohnung befinden abhanden, kann der Versicherte mit Ersatz rechnen. Voraussetzung ist aber, dass in der Hausratversicherung eine so genannte Außenversicherung enthalten ist.

Außerdem muss das Fahrzeug zum Zeitpunkt des Diebstahls abgeschlossen gewesen sein. Die Außenversicherung ist in der Regel fester Bestandteil der Hausratversicherung. Aber: Elektrische Geräte sind zum Teil bei Diebstahl aus dem Auto ausgeschlossen oder über Zusatzbausteine explizit einzuschließen.

Vorsicht vor Fahrlässigkeit

Darüber hinaus gibt es auch eine Reihe von Sachversicherungen für Notebooks oder Smartphones; ebenso bieten die Versicherer spezielle Schutzbriefe an. Der Besitzer muss dabei abwägen, ob das Gerät wertvoll genug ist. Eine weitere Alternative können Reisegepäckversicherungen sein. In jedem Fall aber gilt für den Versicherten: Umsichtiges Handeln ist oft der entscheidende Faktor bei der Frage, ob und in welcher Höhe eine Versicherung für den entstandenen Schaden aufkommt. Gepäck über Nacht im Auto zu lagern, kann zum Beispiel ein Risiko sein und deshalb dem Versicherten als Fahrlässigkeit ausgelegt werden.

Der beste Schutz vor Diebstahl aus dem Auto: Nichts Wertvolles liegen lassen

Auf der sicheren Seite ist man grundsätzlich immer, wenn man schlicht keine Wertgegenstände im Auto unbeaufsichtigt liegen lässt. Was mancher im geparkten Auto zurücklässt, ist für Langfinger oft leichte Beute. Denn hier bewahrheitet sich eine alte Weisheit: Nur die Gelegenheit macht Diebe. Das zeigt auch die Statistik: Im Schnitt werden in Deutschland pro Jahr über 300.000 Fahrzeughalter zum Opfer von Diebstählen an oder aus ihren Autos. Deshalb gilt: Der beste Schutz vor finanziellen Schäden ist und bleibt somit, keine Wertgegenstände im Fahrzeug liegen zu lassen.

Bezahlen Sie zu viel für Ihre Kfz-Versicherung?

Gehen Sie auf Nummer sicher und vergleichen Sie jetzt ihre Kosten mit einem persönliches Angebot der AllSecur. Die online Berechung dauert nur 3 Minuten. Sie ist anonym, unverbindlich und sie können möglicherweise bis zu 400 € im Jahr sparen.

Kfz-Versicherung von AllSecur

  • Sparen Sie monatlich Beiträge
  • Online-Schadenmeldung
  • Schnelle und unbürokratische Hilfe