Mit sorgfältiger Mundhygiene rundum mundgesund.

Die Reinigung der Zähne und der Zahnzwischenräume wird sinnvollerweise ergänzt durch Mundspülung, Zungenschaber und andere Pflegemittel.

Mundspülung


Diese ist eine ergänzende Maßnahme bei der Mundpflege. Sie hilft dabei Karies vorzubeugen. Dafür sollte sie bakterizide und mineralisierende Wirkstoffe, wie beispielsweise Chlorhexidin, Zinn-Chlorid oder Amin- und Zinnfluoridlösungen enthalten. Chlorhexidin ist am wirksamsten, kann aber zu Zahnfleischverfärbungen und Geschmacksirritationen führen. Für die tägliche Anwendung wird es nicht empfohlen. Lassen Sie sich von Ihrem Zahnarzt beraten, welche Mundspülung für Sie am besten geeignet ist.

Munddusche


In Kombination mit täglichem Zähneputzen kann die Munddusche mit ihrem druckgetriebenen Wasserstrahl Zähne und Zahnzwischenräume reinigen.
Die Zähne nur noch mit der Munddusche zu pflegen ist nicht empfehlenswert.

Zungenschaber


Es gibt ihn mit kleinen Borsten oder Speziallamellen. Man benützt ihn, um den geruchsbildenden Belag auf der Zunge, der jede Menge Bakterien enthält, zu entfernen. Bei der Anwendung soll nur leichter Druck auf die Zunge ausgeübt werden, um Reizungen oder Verletzungen zu vermeiden.

Zahnpflegekaugummis

Wer tagsüber nach dem Essen keine Zeit zum Zähneputzen hat, kann auf zuckerfreie Zahnpflegekaugummis zurückgreifen. Sie reinigen die Zähne mechanisch und regen den Speichelfluss an. Dadurch werden Bakterien und Säure weggeschwemmt. Die Zahnpflegekaugummis neutralisieren den Speichel und remineralisieren die Zahnoberfläche. Sie ersetzen aber auf keinen Fall das tägliche Zähneputzen.

Lückenlose Zahnvorsorge

  • Günstig rundum versichert
  • Gesundheitsschutz für die Familie
  • Individueller Kombi-Tarif

Bester Schutz: Zahnzusatzversicherung

Zahnversicherungs-Tarife für die ganze Familie – günstig und auch ohne Wartezeit

Informieren Sie sich hier

Tipp: Bei regelmäßiger Anwendung hilft der Zungenschaber dabei, Mundgeruch zu vermeiden.