Handy im Auto aufladen

Sie haben sich immer schon gefragt, wie Sie Ihre technischen Gerätschaften am besten im Auto aufladen? Mit diesen Tipps finden Sie heraus, wie Ihre Smartphones und Tablets auch während oder nach einer langen Autofahrt noch genügend Saft behalten.

 


Handy im Auto aufladen

Um Ihr Handy im Auto zu laden, brauchen Sie ein spezielles Autoladekabel. Dieses können Sie über den Zigarettenanzünder in Ihrem Fahrzeug mit Strom verbinden. Der Anschluss des Zigarettenanzünders in einem regulären Kraftfahrzeug hält 12 Volt Strom für Ihre Kfz-Ladegeräte bereit. Die Autobatterie wird durch die zusätzliche Strombelastung – entgegen vieler Mythen und Bedenken – nur minimal entladen. Bei den meisten Kfz-Modellen wird der Zigarettenanzünder aber nur bei laufendem Motor mit Strom versorgt, um die Autobatterie zu schonen.


Smartphone im Auto laden

Beim Laden eines Smartphones im Auto können Sie genauso verfahren wie mit einem Handy eines älteren Modells. Eine weitere Alternative ist neben den individuellen Autoladekabeln auch ein Kfz-Adapter mit USB-Anschluss, an den Sie Ihr reguläres Ladekabel anschließen können. Viele hochwertige Adapter für den Zigarettenanzünder enthalten sogar mehrere USB-Anschlüsse, damit bei Bedarf auch mehrere Geräte gleichzeitig aufgeladen werden können.


Tablet im Auto laden

Die bereits genannten Möglichkeiten gelten auch für das Laden eines Tablets im Auto. Viele Hersteller bieten spezielle Ladekabel oder Kfz-Adapter für Ihr Tablet an. Achten Sie bei den verschiedenen Optionen allerdings darauf, dass die Ladegeräte einen Schutz vor Unter- oder Überspannung enthalten, damit Ihre Gerätschaften beim Laden im Auto nicht dauerhaft beschädigt werden. Sollte die für Ihr Tablet zugelassene Spannung nicht mit der Voltanzahl des Zigarettenanzünders übereinstimmen, sollten Sie sich ein Kfz-Netzteil für Ihr Tablet besorgen, das die Ausgangsspannung des Zigarettenanzünders umwandeln kann.


Öffentliche Ladestationen

Dieser Tage finden Sie immer häufiger öffentliche Ladestationen für Ihre Gerätschaften – sogenannte Stromtankstellen. Vor diesen sei allerdings gewarnt: Für Hacker ist es oft ein Leichtes, sich über den öffentlichen USB-Anschluss Zugang zu Ihrem Tablet oder Smartphone zu verschaffen. Greifen Sie also lieber zu den sicheren Alternativen und laden Sie Ihre Geräte direkt im eigenen Fahrzeug auf.


Handy nur mit Freisprechanlage

Das Telefonieren im Auto ist ohne Freisprechanlage gesetzlich verboten. Ob die Kfz-Haftpflicht bei einem Unfall mit Handy am Steuer zahlt, erfahren Sie hier. Nutzen Sie eine Freisprechanlage, um sich vor Unfällen zu schützen und sicher im Auto zu telefonieren.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie sicher und mit vollem Akku ans Ziel kommen!