Tipps für die sichere Urlaubsfahrt

Lassen Sie Ihr Fahrzeug vor Reiseantritt einmal fachmännisch überprüfen. Hierfür empfehlen wir Ihnen den Sicherheits-Check unseres Partner Premio Reifen + Autoservice, bei dem 20 wesentliche Punkte überprüft werden. Erfahren Sie mehr auf www.premio.de.

Sicherer ankommen heisst aber auch cleverer packen.

Hier erhalten Sie Expertentipps zum richtigen Verstauen Ihres Reisegepäcks. Koffer, Kühlbox, Sonnenschirm und auch das Schlauchboot muss mit, wenn es mit dem Auto in den Urlaub geht. Wer in der schönsten Zeit des Jahres nichts missen möchte und dennoch sicher am Reiseziel ankommen will, sollte beim Beladen des Fahrzeugs einiges beachten. 

Das raten die Sicherheitsexperten vom Allianz-Zentrum für Technik:

  • Reifen vor dem Einlagern reinigen, am besten mit warmem Wasser abwaschen und anschließend Steine aus dem Profil entfernen.
  • Reifenposition kennzeichnen, z.B. VR für vorne rechts usw. Der Reifen sollte stets auf der gleichen Seite zum Einsatz kommen. Ein Wechsel von vorne nach hinten kann sinnvoll sein, damit jeder Reifen auf der Antriebsachse sitzt und die Reifen gleichmäßiger abgenutzt werden.
  • Laufflächen und Flanken auf Schäden untersuchen. Bei Stichen, Schnitten, Rissen oder Beulen sollten Sie einen Fachmann zu Rate ziehen. Steckt eine Schraube oder ein Nagel im Profil, gehört der Reifen ebenfalls in die Hände von Experten.
  • Sind die Reifen auf Felgen: Luftdruck um 0,5 bar erhöhen und die Reifen liegend oder hängend aufbewahren. Reifen ohne Felge stehend lagern und regelmäßig drehen, damit sich keine Standplatten bilden können.
  • Reifen kühl, trocken und dunkel lagern und nicht mit Ölen, Fetten, Lösungsmitteln u.ä. in Berührung bringen.

 

Kfz-Versicherung von AllSecur

  • Sparen Sie monatlich Beiträge
  • Online-Schadenmeldung
  • Schnelle und unbürokratische Hilfe

Beladung verändert die Fahreigenschaften

Auch bei der Fahrt in den Urlaub gilt grundsätzlich, dass die Fahrweise der Situation angepasst werden muss: Ein schwer beladenes Fahrzeug verhält sich in der Kurve anders als im Alltagsbetrieb mit wenig Zuladung und auch der Bremsweg kann sich beim vollgepackten Urlaubsfahrzeug verlängern.

Der Fahrer muss sich erst an die veränderten Fahreigenschaften gewöhnen, daher heißt es bei der Fahrt in die Ferien: Eine umsichtige Fahrweise erspart manche Schrecksekunde und trägt dazu bei, dass der sichere Start in den wohlverdienten Urlaub gelingt. 

Vignetten- und Mautpflicht

In vielen europäischen Ländern herrscht eine Maut- oder Vignettenpflicht, die bei Verletzung mit hohen Bußgeldern bestraft wird. Gut beraten ist zudem derjenige, der nicht erst kurz vor dem Grenzübertritt ins Ausland eine Autobahnvignette erwerben will, da sich dort regelmäßig lange Schlangen an den Verkaufskassen bilden.

Mit dieser Übersicht haben Sie auf einen Blick alle europäischen Länder, in denen es eine Maut- oder Vignettenpflicht gibt. Die Übersicht enthält ebenfalls die Gebühren und Bußgelder der Länder mit einer Vignettenpflicht.
In vielen Fällen können diese Gebühren neben der Barzahlung auch mit den gängigen internationalen Kreditkarten oder EC-Karte bezahlt werden.