Autoschlüssel verloren oder gestohlen: Was tun?

Sie stehen vor dem Auto und wühlen hektisch in Hosen-, Jacken oder Handtasche, doch der Autoschlüssel bleibt verschwunden? Keine Panik, unsere Checkliste hilft. Lesen Sie, wie Sie Ihr Auto schnellstmöglich wieder nutzen können und welche Kosten die Versicherung normalerweise übernimmt.

Autoschlüssel verloren
Der Verlust des Autoschlüssels kann teuer werden. Geben Sie ihn am besten nicht aus der Hand. © gettyimages/Ramonespelt

Wir von der AllSecur wollen, dass Sie Ihr Auto so schnell wie möglich und unbeschwert wieder nutzen können. Deshalb haben wir alle wichtigen Informationen für Sie zusammengestellt, wenn Sie Ihren Autoschlüssel verloren haben oder er gestohlen wurde.

Das Wichtigste in Kürze:

1. Wie schütze ich mein Auto vor Diebstahl?

Haben Sie noch einen Zweitschlüssel des Autos? Dann sollten Sie Ihr Auto damit an einen sicheren Ort bringen. Falls Ihr Autoschlüssel in die falschen Hände geraten ist, kann Ihr Auto so nicht gestohlen werden. Ein sicherer Ort ist absperrbar, zum Beispiel Ihre Garage. Dort ist Ihr Auto vor Diebstahl geschützt.

Auto abschließen
Damit Ihr Auto nicht von Fremden mit dem verlorenen Autoschlüssel entsperrt wird, parken Sie es an einem absperrbaren Ort. © gettyimages/dobok

Sie haben keinen Zweitschlüssel? In dem Fall können Sie einen Pannendienst rufen und sich das Auto aufsperren lassen, um es an einen absperrbaren Ort wie Ihre Garage zu bringen. Informieren Sie sich in Ihren Versicherungstarifen, ob die Versicherung die Kosten für den Pannendienst übernimmt. Sind Sie Mitglied in einem Automobilclub, werden die entstandenen Kosten womöglich bezahlt.

Damit Ihr Auto vor Diebstahl geschützt ist, können Sie den Autoschlüssel auch sperren lassen. Fahren Sie dazu zu Ihrem Autohändler. Der Händler löscht die Schlüsseldaten aus dem Fahrzeug, sodass der Schlüssel Ihre Wegfahrsperre nicht mehr überbrücken kann. Der Zweitschlüssel muss danach neu programmiert werden. Eventuell ist auch ein Austausch von Tür- und Lenkradschlüsseln erforderlich.

Heben Sie die Rechnung von Pannendienst und Autohändler unbedingt auf, damit Automobilclub oder Versicherung Ihre Kosten übernehmen.

Tipp: Familie oder Freunde sollten wissen, wo der Zweitschlüssel liegt. So kann Ihnen im Notfall geholfen werden und ein Pannendienst ist nicht nötig.

2. Muss ich die Polizei benachrichtigen?

Ist Ihr Autoschlüssel verloren gegangen oder wurde gestohlen, sollten Sie unbedingt die Polizei benachrichtigen. Das ist wichtig für Ihren Versicherungsschutz. Wird Ihr Auto gestohlen, zahlt die Versicherung nur, wenn Sie vorher den Verlust der Autoschlüssel bei der Polizei gemeldet haben.

Polizei informieren
Für die Versicherung müssen Sie den Verlust des Autoschlüssels bei der Polizei anzeigen. © gettyimages/Lobro78

Bei manchen Versicherungen ist es außerdem notwendig, dass Sie einen Nachweis der Anzeige vorlegen. Lassen Sie sich daher von der Polizei die entsprechenden Dokumente geben.

3. Welche Versicherung muss ich bei Verlust der Autoschlüssel informieren?

Es ist aus zwei Gründen wichtig, dass Sie die Kfz-Versicherung über den Verlust der Autoschlüssel informieren:

  1. Die Versicherung bezahlt je nach Tarifbedingungen die Kosten für den neuen Autoschlüssel oder den Pannendienst.

  2. Die Versicherung übernimmt zukünftige Autodiebstähle nur, wenn Sie den Verlust des Autoschlüssels gemeldet haben.

Lesen Sie, welche Versicherungen Sie dazu kontaktieren müssen, um die Kosten zurückzubekommen und weiterhin vor Diebstahl geschützt zu sein.

Kaskoversicherung
Die Kaskoversicherung zahlt nur, wenn der Autoschlüssel gestohlen wurde. © gettyimages/Ridofranz

Welche Versicherung zahlt bei Autoschlüsselverlust?

Normalerweise zahlt die Kfz-Versicherung nicht, wenn Sie den Autoschlüssel aus grober Fahrlässigkeit verlieren. Fällt Ihr Autoschlüssel zum Beispiel aus der Jackentasche oder wird Ihnen aus der unbeobachteten Handtasche gestohlen, übernimmt die Versicherung die Kosten für neue Tür- und Lenkradschlösser und die Umkodierung des Autoschlüssels nicht.

Wird Ihr Autoschlüssel zum Beispiel bei einem Einbruch in Ihre Wohnung gestohlen, übernehmen viele Teilkaskoversicherungen die Kosten für den Austausch von Tür- und Lenkradschlössern oder die Kosten für die Umkodierung des Autoschlüssels. Die Kosten bekommen Sie aber nur zurück, wenn Sie den Diebstahl der Polizei gemeldet haben.

Welche Versicherung muss ich außerdem informieren?

Ihr Autoschlüssel wurde nicht gestohlen, sondern Sie haben Ihn verloren? Dann bekommen Sie zwar keine Kosten von der Versicherung bezahlt, aber es ist trotzdem wichtig, dass Sie Ihre Kaskoversicherung über den Verlust des Autoschlüssels informieren. Nur so können Sie sich sicher sein, dass die Versicherung auch zahlt, wenn Ihr Auto jetzt gestohlen wird. Die Versicherung zu benachrichtigen, ist wichtig für Ihren weiteren Versicherungsschutz.

Das sollten Sie wissen: Autoschlüssel- und Autodiebstahl sind Leistungen der Teilkaskoversicherung. Wenn Sie eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen haben, sind die Leistungen der Teilkaskoversicherung mit dabei. Sie sind also sowohl mit einer reinen Teilkasko- als auch mit einer Vollkaskoversicherung gegen Autoschlüssel- und Autodiebstahl abgesichert.

Übrigens: Bei der AllSecur können Sie Ihren Kfz-Schaden melden, indem Sie das Online-Formular nutzen.

4. Wie lasse ich einen Schlüssel nachmachen?

Wenn Sie Ihren Autoschlüssel verloren haben, ist es am wichtigsten, dass Sie das Auto sichern und anschließend die Polizei und Versicherung informieren. Erst danach sollten Sie sich darum kümmern, einen Autoschlüssel nachmachen zu lassen. Die Kosten für den neuen Autoschlüssel übernimmt die Kaskoversicherung nur, wenn der Schlüssel gestohlen wurde und Sie daran keine Schuld haben. Zum Beispiel, weil Sie den Autoschlüssel in der offenen und unbeaufsichtigten Handtasche gelassen haben.

Autoschlüssel nachmachen lassen
Den Autoschlüssel können Sie bei Ihrem Vertragshändler nachmachen lassen. © gettyimages/KittisakJirasittichai

Ihren Autoschlüssel können Sie bei einem Vertragshändler nachmachen lassen. Dafür brauchen Sie folgende Dokumente:

  • die Fahrzeugpapiere
  • Ihren Personalausweis
  • den Zweitschlüssel

Mit den Dokumenten können Sie dem Vertragshändler beweisen, dass es Ihr eigenes Auto ist und Sie somit dazu berechtigt sind, einen Schlüssel nachmachen zu lassen.

Den Zweitschlüssel brauchen Sie, weil auch der Zweitschlüssel umprogrammiert werden muss.

Wenn Sie einen Autoschlüssel nachmachen lassen wollen, müssen Sie mit relativ hohen Preisen rechnen. Je nach Hersteller bewegen sich die Kosten im drei- oder sogar vierstelligen Bereich.

Wann Sie Ihren neuen Autoschlüssel bekommen, hängt immer vom jeweiligen Hersteller ab. In manchen Fällen halten Sie die neuen Autoschlüssel schon nach einem Tag oder auch erst nach einer Woche in den Händen.

Ein teurer Verlust muss nicht sein: Schützen Sie sich!

Wenn Sie Ihre Autoschlüssel verlieren, sollten Sie Ihr Auto unbedingt sichern. Das heißt, Sie parken Ihr Auto an einem absperrbaren Ort. Anschließend informieren Sie Polizei und Kaskoversicherung über Ihren Verlust. Nur so entgehen Sie hohen Kosten, wenn Ihr Auto nun gestohlen wird.

Wir wünschen Ihnen allzeit gute Fahrt! Ihre AllSecur

Meine Allsecur Login

Login nicht erfolgreich. E-Mail oder Passwort ungültig.

Sie werden sicher eingeloggt, bitte warten...

Login im Moment nicht möglich
AllSecur - Ein Unternehmen der Allianz