Sachschaden

Bei Unfällen, in denen ein Kfz beteiligt ist und den dadurch entstehenden Schäden, unterscheidet man zwischen zwei unterschiedlichen Schadenarten: den Sach- und den Personenschäden. Ein Sachschaden ist ein Vorkommnis, bei dem eine Sache beschädigt oder zerstört worden ist. Hingegen kommen bei einem Personenschaden Menschen zu Schaden.

Auch ein Tierschaden ist ein Sachschaden
Tiere sind zwar keine Sachen, werden jedoch rechtlich wie solche behandelt. Wer also versehentlich einen Hund anfährt und daraus eine juristische Streitigkeit entsteht, wird wegen Sachbeschädigung und nicht etwa wegen Körperverletzung zur Rechenschaft gezogen.

Auch ein Sachschaden kann teuer werden
Nur weil bei einem Sachschaden keine Personen zu Schaden kommen heißt das nicht, dass Sachschäden nicht auch enorm teuer werden können. Genau aus diesem Grund schreibt der Gesetzgeber auch eine Mindestversicherungssumme für deutsche Kfz-Versicherungen vor. Die Mindestversicherungssumme beträgt dabei 1 Million Euro.
Die Kfz-Haftpflichtversicherungen der AllSecur gehen viel weiter und bieten Ihnen standardmäßig eine Deckungssumme bis zu 100 Millionen Euro an.

Mehr Informationen zur Kfz-Haftpflichtversicherung

Kfz-Versicherung von AllSecur

  • Sparen Sie monatlich Beiträge
  • Online-Schadenmeldung
  • Schnelle und unbürokratische Hilfe