Welche Schadenfreiheitsklasse habe ich nach einem Schaden?

Kurzantwort

Wenn Sie einen Schaden melden, erfolgt die Rückstufung Ihrer Schadenfreiheitsklasse im nächsten Kalenderjahr zu Beginn der Versicherungsperiode. Wenn Sie den Schaden verursacht und nicht zurückgekauft haben, werden Sie in der SF-Klasse zurückgestuft. In welche Klasse genau, erfahren Sie in der Rückstufungstabelle.

Nach einem gemeldeten Schaden erfolgt die Rückstufung Ihrer SF-Klasse im nächsten Kalenderjahr zu Beginn der nächsten Versicherungsperiode. Dabei spielt es zunächst keine Rolle, ob der Schaden belastend oder nicht belastend ist. Belastend bedeutet, dass Sie den Schaden verursacht und nicht zurückgekauft haben. Nicht belastend bedeutet, dass Sie den Schaden nicht verursacht (Schuldfrage endgültig geklärt) oder ihn zurückgekauft haben.

Ob der Schadenfall beim Versicherungsunternehmen noch in Bearbeitung ist, ist zunächst nicht relevant. Nach eindeutiger Klärung der Schuldfrage oder nach einem Schadenrückkauf wird die Schadenfreiheitsklasse ggf. korrigiert.

Haben Sie den Schaden verursacht und nicht zurückgekauft, müssen Sie mit einer Rückstufung rechnen. In welche SF-Klasse Sie zurückgestuft werden, können Sie in der Rückstufungstabelle nachsehen. Diese Tabelle wird von den Versicherungsunternehmen individuell gestaltet.

Die Rückstufungstabelle ist bei Ihrem Versicherungsschein angehängt. Den Versicherungsschein finden Sie im Postfach unter „Meine AllSecur“.

Beachten Sie: Die Schadenhöhe hat keinen Einfluss auf die Rückstufung. Maßgeblich für die Rückstufung ist die Anzahl der gemeldeten Schäden.

Diese verwandte Fragen könnten Sie auch interessieren:

Meine Allsecur Login

Login nicht erfolgreich. E-Mail oder Passwort ungültig.

Sie werden sicher eingeloggt, bitte warten...

Login im Moment nicht möglich